Leo Baeck Institute London verleiht seine Medaille an Dr. Joesf Ackermann

Am 22. November 2012 verlieh das Leo Baeck Institute London seine LBI Medal of Recognition an Dr. Josef Ackermann. Dr. Ackermann erhielt diese bedeutende Auszeichnung für seine langjährige Unterstützung jüdischer Institutionen in den Bereichen Wissenschaft und Kultur. Seine großzügige Aufgeschlossenheit gegenüber den Zielen und Aufgaben des Leo Baeck Instituts und des Jüdischen Museums in Frankfurt ermöglichte es beiden Institutionen neuen zeitgenössischen Herausforderungen gerecht zu werden.

 

Fotos:  Sebastian Popov

 

Herr Dr. Josef Ackermann, der an der Universität von St. Gallen sowohl Ökonomie wie auch Sozialwissenschaften studierte, ist einer der erfolgreichsten Wirtschaftsführer der heutigen Zeit. Er stand an der Spitze der Schweizerischen Kreditanstalt (SKA), der Deutschen Bank AG und führt seit 2012 die Zurich Insurance Group. Zudem ist er aktiv für Institutionen wie das Weltwirtschaftsforum, die St. Galler Stiftung für Internationale Studien und die Metropolitan Opera in New York tätig. Er wurde 2008 von der Goethe-Universität Frankfurt am Main zum Honorarprofessor ernannt, ist Honorary Fellow an der London Business School und Ehrendoktor an der griechischen Demokrit-Universität Thrakien.

 

Die Leo Baeck Medaille wurde Dr. Josef Ackermann in London von Professor Peter Pulzer, dem Präsidenten des Leo Baeck Instituts, und in Anwesenheit des Schweizer Botschafters Anton Thalmann überreicht. Es sprachen ebenfalls der Direktor des Leo Baeck Instituts London, Professor Raphael Gross, und der Laudator Professor Michael Meyer, Cincinnati.